Zwei Wildunfälle am Donnerstag

Anzeigen

Zu zwei Verkehrsunfällen mit Wildtieren wurde die Polizei am späten Donnerstagabend gerufen. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Görne und Friesack war ein Mitsubishi mit einem plötzlich auf die Fahrbahn laufenden Reh zusammengestoßen. Der am Pkw entstandene Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Auch auf der Bundesstraße 188 zwischen den Abzweigen Buckow und Großwudicke im Milower Land hatte ein Reh die Fahrbahn gequert und der Autofahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen können. Mit 4000 Euro wird der am Pkw Opel entstandene Sachschaden beziffert.

In beiden Fällen waren die Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Beide Tiere verendeten jeweils an den Unfallorten. Die zuständigen Jagdpächter wurden informiert.

Von MAZ