Wintersemester startet mit rund 25.700 Studenten

Potsdam – In diesen Tagen starten in Potsdam insgesamt mehr als 5500 neue Studierende zum Wintersemester 2019/20. Die Zahl der Studierenden in der Stadt beträgt damit zusammen mit den Privathochschulen derzeit rund 25.700, das sind bereits etwa 1200 mehr als vor zwei Jahren noch. Die Filmuniversität Babelsberg zählt 206 Erstsemester und hat damit insgesamt 848 Studierenden. Die Fachhochschule Potsdam begrüßt rund 700 Erstsemester von insgesamt rund 4000 Studierenden.

An der Universität Potsdam beginnen derzeit mehr als 4500 Studierende ihr erstes Fachsemester, für mehr als 2700 von ihnen ist es auch das erste Hochschulsemester. Damit zählt die Uni nach derzeitigem Stand rund 20.400 Studierende, 2,1 Prozent mehr als Anfang Oktober 2018. Die Immatrikulationen laufen noch bis Ende Oktober, bis dahin dürfte die Studierendenzahl also noch weiter ansteigen.

„Dieser Aufwuchs markiert den Einstieg in das mit dem Land vereinbarte Wachstum“, sagte Uni-Präsident Oliver Günther. Im Sommer hatte er in den PNN angekündigt, dass in zwei bis drei Jahren die Studierendenzahlen auf bis zu 23.000 steigen sollen. Insbesondere im Lehramt wolle man „sehr zügig und in signifikantem Ausmaß“ zulegen. Neben den traditionell stark nachgefragten Fächern Psychologie und Europäische Medienwissenschaft registrierte die Universität Potsdam erneut ein gestiegenes Interesse an den Lehramtsstudiengängen. Um dem anhaltenden Lehrkräftemangel entgegenzuwirken, erhöht die Universität in diesem Jahr die Studienanfängerzahl um 150 auf 800 und im kommenden Jahr um weitere 200 Plätze auf insgesamt 1000.

https://www.pnn.de/potsdam/mehr-studierende-in-potsdam-wintersemester-startet-mit-rund-25-700-studenten/25096302.html

%d Bloggern gefällt das: