Von Brandenburg-Tag bis Wein-Sommer: Das sind die größten Feste 2020 in Spandau

Die Spandauer Stadtfestesaison beginnt 2020 mit dem Brandenburg-Tag am 25. April. Die größte Open-air-Präsentation des touristischen Umlandes in der Hauptstadt ist ein Mix aus Reisemesse, Bühnenprogramm, Quizrunden und Zusammentreffen von Touristikern und Gästen.

In diesem Jahr wollen die Brandenburger Reiseregionen ihre touristischen Leuchttürme besonders plastisch in deren jeweiligen geschichtlichen Zusammenhang stellen – Historie trifft Unterhaltung.

Das „Konzert und Bürgerfest am Maselakepark“ vom 21. bis 24. Mai ist der Auftakt für ein dreigeteiltes „Fest an der Havel – Nord, Süd, Mitte“ an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden. Die neue Auftaktveranstaltung im Spandauer Norden will an vier Tagen, von Himmelfahrt bis Sonntag, Bewohner und Gäste des neuen Quartiers an der nördlichen Havel bei Musik und Frohsinn zusammenbringen: mit einem Bühnenprogramm, wassersportlichen Angeboten, Stadtspaziergängen und einem kommunalen Markt.

Mit dem Pfingstkonzert vom 30. Mai bis 1. Juni wird diese Traditionsveranstaltung im Spandauer Süden am neuen Ort fortgesetzt: Aufgrund von Bauarbeiten an der Scharfen Lanke wird das Pfingstfestgelände diesmal am Kladower Hafen aufgebaut.

Das 26. Spandauer Havelfest am Lindenufer folgt vom 5. bis 7. Juni. Zahlreiche Stände, das Programm an drei Bühnen und die Höhen-Feuerwerks-Show werden die Besucher anlocken.

Mit dem Bayern-Tag am 1. August verspricht das zweitälteste Stadtfest der Altstadt in Zusammenarbeit mit der Tourismuszentrale Fichtelgebirge wieder süddeutsche Stimmung pur.

Altstadtfest & Wein-Sommer stehen vom 27. bis 30. August auf dem Programm. Der größte temporäre Weingarten der deutschen Hauptstadt entsteht mit Ständen von mehr als einem Dutzend rheinland-pfälzischer Weingüter auf dem Spandauer Marktplatz, während auf der Bühne vor dem Rathaus Coverbands von Donnerstag bis Sonntag zu Rockkonzerten einladen.

Der 47. Spandauer Weihnachtsmarkt vom 23. November bis 23. Dezember beendet die Saison. „Wir hoffen, dass dann die Flächen bei St. Nikolai wieder genutzt werden können“, sagt Sven-Uwe Dettmann, Geschäftsführer der die Stadtfeste veranstaltenden Partner für Spandau GmbH.

Von MAZ

%d Bloggern gefällt das: