Videokommentar: Was soll aus dem Weihnachtsmarkt werden?

Die

Corona-Pandemie macht auch vor
Brandenburgs größtem
Weihnachtsmarkt „Blauer Lichterglanz“ nicht Halt, der traditionell nach dem Totensonntag in der Potsdamer Fußgängerzone starten soll – oder nicht startet? Denn nicht nur die weltweite Krankheitswelle könnte Glühweinschunkeln und Karusselfahren in der City verhindern. Seit Jahren gibt es viel Kritik am Markt: Er ist nicht barrierefrei, Händler verlieren Umsätze, der Müllberg ist enorm und die Anwohner sind genervt.

Eine Idee lautet, den Markt räumlich zu verlegen, weg von der

Brandenburger Straße, hin zum Alten Markt. Doch es gibt auch Händler, die den Markt gut finden.
Marcus Gude, der mit seiner Partnerin
Geerte Kretschmann das Feinkostgeschäft
Gudes in der
Gutenbergstraße betreibt, gehört dazu.

Sie wollen die

Videokolumne von
Marcus Gude immer als Erste anschauen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Potsdam-Newsletter – dort veröffentlichen wir seine Kommentare exklusiv vorab.

Von

Saskia Kirf

%d Bloggern gefällt das: