Versuchte räuberische Erpressung (Landeshauptstadt Potsdam, Hans-Albers-Straße)

Anzeigen

In der vergangenen Nacht, gegen 23:10 Uhr, lief ein 33-jähriger Potsdamer aus Richtung Stern-Center in Richtung Hans-Albers-Straße. Auf diesem Weg wurde er plötzlich aus einer Gruppe von drei Personen heraus angesprochen. Zunächst wurde er nach einer Zigarette gefragt, woraufhin er angab, keine Zigaretten bei sich zu haben. Plötzlich jedoch wurde er von einem der Drei aufgefordert, Bargeld herauszugeben. Um Dem Nachdruck zu verleihen, soll der Täter einen schusswaffenähnlichen Gegenstand in der Hand gehalten haben. Aber auch auf diese Forderung ließ sich der Potsdamer nicht ein, woraufhin es zu einer  verbalen Auseinandersetzung kam. Hier schritt nun einer der Drei ein, so dass der 33-Jährige davonlaufen konnte. Der Täter, der den waffenähnlichen Gegenstand hielt und Bargeld forderte, wurde wie folgt beschrieben:

  • 20- 25 Jahre alt
  • 170- 180 cm groß
  • schlank
  • schwarze, kurze Haare
  • glattrasiert
  • osteuropäischer Phänotyp
  • sprach gebrochen Deutsch

Die Kriminalpolizei hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen.

Dienstag, 16.04.2019, 23:10 Uhr