Themenwoche Fake News im Bildungsforum

Start einer neuen Reihe mit Journalistinnen und Journalisten in der Stadt- und Landesbibliothek – Auftakt mit Kai Kupferschmidt

Vom 10. Bis 15. Februar findet im Bildungsforum eine Themenwoche zu Fake News statt, in der verschiedene Vorträge und Workshops in allen drei Einrichtungen (SLB, VHS und WIS) stattfinden.

In der Stadt- und Landesbibliothek gibt es gleich zwei Veranstaltungen.

Am Dienstag, 11. Februar 2020 um 19 Uhr startet eine neue Reihe unter dem Titel „Puls der Zeit“. Hier kommen Journalistinnen und Journalisten aus den Reihen der mit dem Grimme Award ausgezeichneten RiffReporter in die Bibliothek, um mit dem Publikum über wichtige Fragen zu diskutieren.

Den Auftakt bestreitet der Wissenschaftsjournalist Kai Kupferschmidt, der u.a. für den „Tagesspegel“ und das Magazin „Science“ schreibt. Bei den RiffReportern leitet er ein Factchecking-Projekt. Er diskutiert wichtige Fragestellungen zu Fake News. Wer in den sozialen Medien oder auf Nachrichtenseiten unterwegs ist, landet schnell bei der entscheidenden Frage: Kann ich das glauben? Oder ist es falsch, vielleicht sogar mit Absicht gefälscht? Die Sorge, dass „Fake News“ unsere Demokratie gefährden, ist weit verbreitet. Doch welche Rolle spielt Journalismus dabei? Ist der Teil des Problems oder der Lösung?

Am Mittwoch, 12.02.2020 um 18 Uhr wird auf Einladung von querKULTUR e.V. der Buchautor, Politikwissenschaftler und Journalist Adrian Lobe erwartet. In seinem Vortrag „Bedrohen Algorithmen die Meinungsfreiheit?“ setzt es sich mit den einstigen Hoffnungen einer Netz-Utopie auseinander, in der man über Ländergrenzen hinweg Wissen teilt und den herrschaftsfreien Diskurs pflegt.

Die Realität zeichnet aktuell oft ein anderes Bild, wo autoritäre Regime das Netz zensieren und elektronische Sperrzäune errichten, wo Troll-Fabriken und Meinungsroboter Fake News verbreiten und Hasskommentare das diskursive Klima vergiften. In seinem Vortrag geht er diesem Wandel der Öffentlichkeit auf den Grund.

Weitere Informationen unter www.bibliothek.potsdam.de

%d Bloggern gefällt das: