Categories:

Seit Beginn dieser Woche ist der Hauptstandort der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam im Bildungsforum wieder geöffnet. Die Bibliotheksdirektorin Marion Mattekat zieht eine erste positive Bilanz: „Trotz der Zugangsbeschränkungen von zeitgleich 40 Personen in den Bibliotheksräumen haben schon mehr als 860 Besucherinnen und Besucher unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln das Angebot wahrgenommen. Dabei wurden innerhalb der ersten drei Öffnungstage etwa 4200 Medien entliehen.“

Den seit dem 5. Mai angebotenen Bestell- und Abholservice nutzten bislang 730 Leserinnen und Leser und entliehen insgesamt 4120 Medien. Besonders beliebt waren hierbei Kinderbücher. Medien-Bestellungen sind vorerst weiter unter bestellung@bibliothek.potsdam.de möglich. Seit Öffnung der Außenrückgabe am 5. Mai wurden insgesamt 14 100 Medien zurückgegeben. Die Medien bleiben zunächst zwei Tage in „Quarantäne“, bevor sie zurückgebucht werden. Den Nutzerinnen und Nutzern entstehen dadurch keine Versäumnisentgelte.

„Auch wenn die Hygiene- und Abstandsregelungen den Bibliotheksbetrieb deutlich verändert haben, freuen wir uns zu sehen, wie wichtig die Bibliothek vor Ort für viele Menschen ist. Aber auch der Erfolg der digitalen Angebote, seien es die unterschiedlichen Medienangebote oder neue Veranstaltungsformate wie die ComputerSpielSchule online, motiviert uns, diese weiterhin auszubauen“, sagt Mattekat. Zudem konnte die Bibliothek während der Schließzeit rund 280 neue Nutzerinnen und Nutzer der Digitalen Dienste verzeichnen. Die gute Nachricht: Potsdamerinnen und Potsdamer können sich weiterhin anmelden, um die Digitalen Dienste noch bis zum 1. Juli 2020 kostenlos zu nutzen.

Die Zeit der Corona-bedingten Schließung wurde darüber hinaus genutzt, um die geplante „Klimabibliothek“ einzurichten. Im ersten Obergeschoss finden Nutzerinnen und Nutzer ab sofort alle Medien zum Thema Umwelt gebündelt. Insgesamt gibt es 300 Titel aus den Bereichen Wissen, Politik, Wirtschaft sowie ökologisches Handeln. „Wichtige Werke sind dadurch leichter auffindbar – so kommt keiner mehr an diesem brandaktuellen Thema vorbei“, sagt die Direktorin. Mit dieser Maßnahme unterstützt die SLB in ihrem Rahmen die Ziele des „100% Klimaschutz – Masterplan für Potsdam 2050“.

Die Stadt- und Landesbibliothek ist am Hauptstandort, Am Kanal 47, seit dem 25. Mai wieder für den Besuchsverkehr mit veränderten Öffnungszeiten (montags bis freitags 14 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 14 Uhr) zur Ausleihe und Rückgabe von Medien geöffnet. Die Zweigstellen Am Stern und in der Waldstadt bleiben vorerst noch geschlossen.

Weitere Informationen gibt es online unter www.bibliothek.potsdam.de.

Tags:

Comments are closed