Satire aus Potsdam: die Hafemeister-Galerie

Ob Architektur-Streit, Wahlen, Verkehr oder alte Ossi-Wessi-Animositäten: Jörg Hafemeister hat ein Auge für das, was die Potsdamer bewegt. Und er kann diese Themen sogar karikieren.

Immer mittwochs erscheint eine neue Potsdam-Karikatur im Lokalteil der MAZ für die Landeshauptstadt. Seit 2017 sind schon eine stattliche Menge satirischer Bilder zusammengekommen – viele davon stehen hier in einer Galerie zum Durchklicken.

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Immer mittwochs hat er seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier – hier eine Galerie dazu.

Eine Vielzahl seiner früheren Arbeiten waren schon 2016 in einer Ausstellung im Flur der SPD-Landtagsfraktion zu sehen – zusammen mit vielen der Zeichnungen, die der Potsdamer Karikaturist in den vergangenen Jahren in der MAZ veröffentlichte.

Geboren und aufgewachsen in Mecklenburg, arbeitete der gelernte Schriftenmaler Anfang der 1980er Jahre als Maler, Heizer und Tonassistent bei der Defa, bevor er 1984 für eine längere Zeit zum Babelsberger Lindenpark wechselte. Das Gitarrenmännchen als Symbol für den Traditionsclub zählte zu den bekanntesten Zeichnungen Hafemeisters, Schöpfungen wie das Hafthorn-Kneipen-Logo oder die Kinderstadtplan-Tram „Hast’n Plan“ sind Teil des Stadtbildes. Cartoons veröffentlichte er zuerst im Potsdamer Ausgehheft (PAH), später im Stadtmagazin Potz und im Schleuder-Magazin des Waschhauses.

Von Volker Oelschläger