Raubüberfall am Bahnhof

Am frühen Freitagabend wurde eine 30-Jährige am Beelitzer Bahnhof Opfer eines Raubüberfalls. Die Frau saß auf einer Bank am Bahnsteig, als eine ihr unbekannte männliche Person auf sie zutrat. Er hatte dabei einen messerähnlichen Gegenstand in der Hand und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als die 30-Jährige dies verneinte, griff er nach ihrer Handtasche, durchwühlte diese und nahm den Geldbeutel der Frau an sich. Anschließend floh er. Die Frau blieb unverletzt. Sie beschreibt den Täter als etwa 17 bis 18 Jahre alte und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß. Er war dunkel gekleidet. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen ohne Erfolg.

Von MAZonline