Raubdelikt- Polizei sucht Zeugen (Landkreis Potsdam-Mittelmark, Michendorf, Bahnstraße)

Am Donnerstagabend fuhr ein Jugendlicher mit dem Bus von Potsdam nach Michendorf. An der Haltestelle am Bahnhof stieg er aus, ebenso wie der spätere Täter. Im Bereich der Bahnstraße sprach ihn dann der Unbekannte an. Er forderte von dem Jugendlichen die Kopfhörer und drohte mit einem Messer, welches er jedoch nicht vorzeigte. Nachdem der Täter die Kopfhörer erhielt, entfernte er sich in Richtung Bahnunterführung. Der Geschädigte begab sich nach Hause, wo er erst zu einem späteren Zeitpunkt von dem Vorfall berichtete. Daraufhin wurde dann die Polizei informiert.

Der Täter wurde vom Zeugen wie folgt beschrieben:

  • ca. 170-175 cm groß
  • ca. 16-17 Jahre alt
  • schlank
  • kurze, schwarze Haare
  • wirkte südländisch und sprach akzentfrei Deutsch
  • Der Täter war dunkel gekleidet, trug eine Jogginghose, einen Anorak mit Fellkapuze und ein schwarzes Basecap.

Die Ermittlungsgruppe ermittelt in diesem Fall wegen räuberischer Erpressung und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich an die Polizeiinspektion Potsdam, unter 0331-55080, zu wenden.

Donnerstag, 13.02.2020, 18:30 Uhr- 18:45 Uhr

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: