Polizei sucht Zeugen zu sexueller Belästigung (Babelsberg Nord, Rudolf-Breitscheid-Straße, Bahnhof Griebnitzsee, Bahnhofsvorhalle)

Durch eine 17-Jährige wurde der Polizei Sonntagabend bekannt gemacht, dass sie in der Bahnhofsvorhalle des Bahnhofes Griebnitzsee von einem Unbekannten sexuell belästigt wurde. Die Jugendliche befand sich im Bahnhof Griebnitzsee und wollte die Vorhalle gegen 19.40 Uhr in Richtung Ausgang verlassen, als sie von dem Tatverdächtigen angesprochen wurde. Der Mann, den die Geschädigte als etwa 30 -40 Jahre alt beschrieb, erfragte zunächst die Uhrzeit und später Informationen zu den Abfahrtszeiten der Züge. Die 17-Jährige erteilte, soweit sie konnte die Auskünfte. Schließlich bedrängte sie der Mann zunächst verbal und ging auf sie zu, sodass sich die Jugendliche bedrängt und eingeengt fühlte. Er fragte die Geschädigte, ob er sie berühren dürfe. Nach eigenen Angaben schrie die junge Frau und konnte in Richtung Rudolph-Breitscheid-Straße wegrennen. Sie informierte im Anschluss die Polizei über den Sachverhalt. Ein Tatverdächtiger konnte von den eingesetzten Kräften nicht mehr festgestellt werden.

Der Tatverdächtige wird von der 17-Jährigen wie folgt beschrieben:

  • ca. 165cm groß
  • 30-40 Jahre alt
  • dunkelblonde, krause Haare
  • blaue Augen
  • leichten Bart, eventuell Spitzbart
  • kräftig gebaut
  • sprach Hochdeutsch
  • trug ein schwarzes Shirt mit Muster
  • führte einen schwarzen Rucksack mit
  • trug eine knielange, schwarze Hose
  • trug dunkle Schuhe
  • schiefe Zähne, in der unteren Zahnreihe fehlte ein Zahn

Tatzeit: Sonntag, 05.07.2020, 19.40 Uhr

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer konnte am Sonntagabend gegen 19.40 Uhr am Bahnhof Griebnitzsee oder in der unmittelbaren Umgebung Beobachtungen machen, die mit dem geschilderten Sachverhalt in Verbindung stehen könnten oder kann Hinweise auf den unbekannten Tatverdächtigen geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter der Rufnummer 0331-5508 0 zu melden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg. Alternativ können Sie auch das Hinweisformular in unserem Bürgerportal unter: polbb.eu/hinweis nutzen.

%d Bloggern gefällt das: