Nicht ohne Ausbildung in die Sommerferien

Potsdam. Bald ist es soweit und die begehrtesten Tage des Jahres starten – die Sommerferien. Zeit zum Chillen, Ausschlafen und einfach die freie Zeit in vollen Zügen genießen. Für viele sind es die vorläufig letzten Ferien. Das ist Glück für den, der bereits einen Ausbildungsvertrag in der Tasche hat. Denn mit den Sommerferien steht auch das neue Ausbildungsjahr vor der Tür. Für all jene, die noch nicht versorgt sind, führen die Arbeitsagenturen Potsdam und Neuruppin, die Handwerkskammer Potsdam und die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) als Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung auch in diesem Jahr unter dem Motto „Nicht ohne Lehrstelle in die Ferien“ vielfältige Aktionstage durch. Jugendlichen, die bislang noch keinen Ausbildungsvertrag abschließen konnten, erhalten nicht nur eine Beratung, sondern auch direkt freie Ausbildungsangebote in der Region.

In Potsdam erwartet alle noch unentschlossenen jungen Menschen der Region wieder ein großes Event: Direkt vor der Arbeitsagentur findet am 5. Juni, von 10 bis 15 Uhr, ein Ausbildungs-Open-Air mit spannendem Erlebnis-Parcours und Angeboten in nahezu allen Berufsbereichen statt. Umrahmt wird dieses mit den erfolgreichen RokkaZ, die den Besucher/-innen ordentlich einheizen werden.

Dr. Ramona Schröder, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Potsdam: „Das World Wide Web ermöglicht es heute jedem und zu jeder Zeit, sich durch die Vielfalt der Berufswelt auf verschiedensten Onlineplattformen durchzuklicken. Das ist jedoch bei weitem nicht vergleichbar mit persönlichen Gesprächen oder einem praktischen Erleben von Berufen. Unsere Experten – die Berufsberaterinnen und Berufsberater – helfen hier, direkt Wege und Möglichkeiten aufzuzeigen ohne ein langes Suchen im Netz.“

Cornelie Schlegel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Neuruppin: „Fontane wäre heute Blogger – und bei seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg würde auch er die vielen attraktiven Ausbildungsmöglichkeiten in der Region entdecken – also: Für alle, die jetzt auf der Suche nach ihrer beruflichen Zukunft sind lohnt es sich, die Vielfalt der Angebote zu entdecken – hier, jetzt und in Brandenburg.“

Für die Region Neuruppin bietet die Arbeitsagentur Neuruppin offene Sprechtage an. Wer noch ohne Beratungstermin ist, kann sich zusätzlich an folgenden Standorten auch ohne Termin beraten lassen:

•    20. Mai von 13.00 – 15.30 Uhr in Nauen, Lindenplatz 4
•    21. Mai von 13.00 – 15.30 Uhr in Oranienburg, Stralsunder Straße 30
•    23. Mai von 13.00 – 17.00 Uhr in Neuruppin, Trenckmannstraße 15
•    23. Mai von 14.30 – 16.30 Uhr in Oranienburg, Stralsunder Straße 30

Wer die Aktionstage nicht abwarten will, kann sich über die kostenfreie Servicehotline der Arbeitsagenturen 0800 – 4 5555 00 einen Beratungstermin geben lassen.

Robert Wüst, Präsident Handwerkskammer Potsdam: „Mit Ausbildungsplatz in die Ferien! Diese Garantie bieten die Infotage für all jene, die noch auf der Suche sind. Technikbegeisterte, Kreative oder Kommunikative, die gern mit Menschen arbeiten, haben auch jetzt noch im Handwerk die Wahl – ganz gleich ob 10.-Klasse-Schulabgänger, Studienabbrecher oder Abiturient! Knapp 800 freie Lehrstellen in 64 Berufen im Handwerk zeigen: Die Chancen, im Handwerk die Wunschlehrstelle zu finden, standen nie so günstig! Mit dem Ausbildungsplatz im Gepäck ist nicht nur der Grundstein für entspannte Ferien, sondern auch den künftigen beruflichen Aufstieg, gelegt. Wer sich bereits jetzt informieren möchte, kann dies rund um die Uhr in unserer gut gefüllten Lehrstellenbörse auf der Webseite der Handwerkskammer Potsdam oder über unsere Lehrstellen-App, aber auch die kostenfreien persönlichen Lehrstellenberatungen nutzen.“

Peter Heydenbluth, Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam: „Allein bei den gewerblichen Berufen gibt es im IHK- Bezirk Potsdam derzeit 1200 freie attraktive Ausbildungsplätze in 100 Berufen. Darunter sind beispielsweise 132 Kaufleute im Einzelhandel, 88 Fachkräfte für Lagerlogistik, 70 Elektroniker für Betriebstechnik, 64 Industriemechaniker und auch 33 Köchinnen und Köche.
Die Weichenstellung für die Zukunft der Jugendlichen erfolgt jetzt in den Familien. Versäumen Sie nicht, sich jetzt über unsere IHK-Lehrstellenbörse online zu informieren. Dort sieht man: Viele Unternehmen vor der Haustür wollen ausbilden und erwarten die Bewerbungen. Eine duale berufliche Ausbildung gilt schließlich als der perfekte Einstieg ins Berufsleben, denn sie verbindet Theorie und Praxis und genießt international höchste Anerkennung.“ red