Neuer Garten und Park Babelsberg bleiben geschlossen

Von dem Unwetter in der Nacht auf Mittwoch sind auch die Schlösserparks in Potsdam betroffen. „Es gibt erheblich Schäden“, sagt der Sprecher der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Frank Kallensee.

Starkregen und Sturmböen habe vor allem bei den Anlagen im Park Babelsberg und im Neuen Gärten Schäden hinterlassen. Beide Parks müssen am Mittwoch aus Sicherheitsgründen für Besucher geschlossen bleiben – Babelsberg möglicherweise sogar noch am Donnerstag.

Das bedeutet, dass sowohl das Marmorpalais und das Schloss Cecilienhof im Neuen Garten wie das Belvedere auf dem Pfingstberg vorerst nicht zugänglich ist. Nähere Informationen sollen am Nachmittag nach der Schadensaufnahme bekannt werden.

Die Aufräumarbeiten sind laut Kallensee in vollem Gange. Vor allem umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste müssen weggeräumt werden. Außerdem seien durch den Starkregen Wege in den Parks ausgespült worden – zum Teil bis zu 50 Zentimeter tief.

Lesen Sie dazu auch:

Von Mathias Richter

%d Bloggern gefällt das: