Mehr Busse und Bahnen unterwegs

Potsdam – Der Verkehrsbetrieb in Potsdam (ViP) passt seinen Fahrplan an die Lockerungen der Corona-Regeln in der Landeshauptstadt in mehreren Stufen an. Das kündigte ViP-Pressesprecher Stefan Klotz am gestrigen Dienstag an. Ab Mittwoch, 22. April, fahren die Trams der Linie 92 häufiger, um den erwarteten Verkehrszuwachs durch die Wiedereröffnung des Einzelhandels zu berücksichtigen. So wird die Linie 92 zwischen 7 und 10 Uhr sowie zwischen 13 und 18 Uhr zwischen Bisamkiez und Kirschallee im 10-Minuten-Takt verkehren. Auf allen anderen Linien wird zunächst weiterhin der Ferienfahrplan gefahren.

Ab 27. April wieder regulärer Schulfahrplan

Ab  Montag, dem 27. April, wenn sukzessive wieder der Schulbetrieb starten soll, soll der reguläre Fahrplan zu Schultagen auf nahezu allen Bus- und Straßenbahnlinien gelten. Lediglich die Verstärkerfahrten mit der Tramlinie 98 sowie die Buslinie X5 werden nicht bedient.

Ab dem 4. Mai soll der reguläre Fahrplan wieder komplett gelten – bis auf studentische und touristische Linien. Foto: Andreas Klaer

Erst ab Montag, dem 4. Mai, soll dann der komplette ViP-Fahrplan wieder aufgenommen werden. Ausnahmen bilden die touristischen und studentischen Verstärkerlinien im Angebot, die weiterhin ausgesetzt werden. Dazu zählen die Buslinie X5, die insbesondere die Universitätsstandorte verbindet sowie die Buslinie X15, die als Touristenangebot zwischen Hauptbahnhof und Schloss Sanssouci verkehrt. Auch die saisonale Verlängerung der Buslinie 603 an Wochenenden vom Platz der Einheit zum Hauptbahnhof entfällt. Die Linie fährt demzufolge durchgängig nur zwischen Platz der Einheit und Höhenstraße.

https://www.pnn.de/potsdam/potsdams-nahverkehr-wird-wieder-verstaerkt-mehr-busse-und-bahnen-unterwegs/25761184.html