Freie Theater können bis Ende Mai Fördermittel beantragen

Anzeigen

Potsdam.  Der Countdown für die Anträge zur Förderung Freier Theater im kommenden Jahr läuft: Noch bis zum 31. Mai können Anträge eingereicht werden. Seit dem 1. Januar dieses Jahres gelten neue Fördergrundsätze. Die Änderungen wurden mit dem Landesverband Freier Theater Brandenburg sowie der externen Experten-Jury zur Vergabe der Fördermittel abgestimmt.

Die Entscheidung über die Vergabe der Mittel trifft eine externe Experten-Jury in Abstimmung dem Kulturministerium. Das Land unterstützt die Freien Theater in Brandenburg mit jährlich rund 1,3 Millionen Euro. “Mehr als 30 professionelle Freie Theater spielen im Land Brandenburg auf Freilichtbühnen, in Kulturhäusern und in Theatern. Ihr Repertoire umfasst Oper, Kinder- und Jugendtheater und Komödie ebenso wie zeitgenössischen Tanz, Ballett, Puppentheater und experimentelles Theater. Mit ihren kreativen, innovativen und oft leidenschaftlichen Inszenierungen und Events setzen sie facettenreich, unkonventionell und innovativ immer wieder spannende kulturelle und gesellschaftliche Akzente und sind ein beeindruckendes Zeugnis für die kreative Schaffenskraft im Land”, so Kulturministerin Martina Münch.

“Mit Aufführungen im ganzen Land tragen die Freien Theater dazu bei, dass regionales kulturelles Leben und kulturelle Bildung gestärkt werden”, so Münch weiter. Sie seien eine zusätzliche Attraktion auch für den Kulturtourismus. Aufführungen Freier Theater im Land Brandenburg finden jährlich in rund 80 Städten und Gemeinden statt. Die etwa 2.000 Vorstellungen zogen in der Spielzeit 2017/18 mehr als 200.000 Besucherinnen und Besucher an. Rund 44.000 Interessierte nahmen an Workshops und Kursen der Theater teil.  red/sg