Farbenfroher Sommerabend im Park Sanssouci

Potsdam – Erfolgreicher Start der Schlössernächte 2019 in Potsdam: Nachdem im vergangenen Jahr die Besucherzahlen eher verhalten waren, sei das Interesse nun wieder größer, hieß es am Freitagabend von den Veranstaltern. Es seien mehr Gäste gezählt worden als 2018. Konkrete Zahlen könne man am Freitagabend noch nicht veröffentlichen, aber der Zuspruch sei „sehr zufriedenstellend“, sagte eine Sprecherin der Veranstalter gegenüber den Potsdamer Neueste Nachrichten.

Farbige Lichteffekte an der Orangerie bei einem “Feuerwerk der Lichter” während der Potsdamer Schlössernacht im Park Sanssouci.Foto: Jens Kalaene/dpa

Die ersten Reaktionen der Besucher waren überwiegend positiv. Es gab viel zu sehen, Künstlerinnen und Künstler auf Stelzen und in zauberhaften Kostümen wandelten durch den Park. Das beeindruckte nicht nur Kinder wie die vierjährige Marla Bünning. Was dem kleinen Mädchen am besten gefiel? „Vielleicht die Männer mit den Gartengeräten?“, sagte sie.

Marla und ihr Vater Christian Bünning.

„Das waren die Floraphoniker“, erklärte ihr Papa Christian Bünning. Denn wer hätte gedacht, dass man auf Gießkannen, mit Gummihandschuhen und Gartenschläuchen solche Musik machen kann, wie sie im Park erklang.

Schlössernacht 2019 im Park Sanssouci 1 von 19Foto: Jens Kalaene/dpa 16.08.2019 21:39Farbig ist die Orangerie während der Potsdamer Schlössernacht im Park Sanssouci beleuchtet. Zu der Veranstaltung am 16. und 17….

Doch die musikalischen Gärtner waren nur ein Programmpunkt von vielen bei der Schlössernacht, die unter dem Motto „Una notte italiana“ am Freitagabend bei allerbesten Wetterbedingungen begann: 20 Grad, Sonnenschein, Windstille.

Die “Floraphoniker”.Foto: Stefanie Schuster

„Selten so schön gewesen“, freute sich ein Anwohner, der in den vergangenen Jahren auch schon vom Gartenzaun aus beobachtet hatte, wie Besucher wild entschlossen mit Schirm und Gummischuhen in den klatschnassen Park stiefelten.

Doch an diesem Abend schoben sich die Besucher in heiterster Stimmung und ohne Regenmontur durch die Parkeingänge. „Läuft prima“, findet auch Julia Jonas, die für den Veranstalter die Pressearbeit macht. Man habe noch einmal die Beschilderung verbessert, Veranstaltungszeiten und -orte sind klarer sortiert. Und 150 zusätzliche Bänke, verteilt im ganzen Park, werden von den Besuchern dankbar angenommen.

Vor und in der Orangerie vor Schloss Sanssouci, in der im Winter die grünen Preziosen gehegt werden, haben sich am Abend Hunderte von Besuchern versammelt.

Später am Abend gibt es hier eine aufregende Feuer- und Lasershow.Foto: Andreas Klaer

Drinnen liest der Autor, Moderator und Wahl-Brandenburger Max Moor aus „Don Camillo und Peppone“, bekanntlich ein Klassiker der italienischen Literatur. Drinnen sitzen sie und hören zu, draußen genießen sie die Lesung in Liegestühlen im letzten Abendsonnenschein.

Max Moor bei seiner Lesung in der Pflanzenhalle der Orangerie.Foto: Andreas Klaer

Bis kurz nach Mitternacht können die Besucher an beiden Tagen die illuminierten Gebäude, die Lesungen und die Feuer- und Lasershow am späten Abend vor der Orangerie bewundern.

» Es gibt noch Restkarten für die Schlössernacht am Samstagabend an der Abendkasse. Einen ausführlichen Bericht über die diesjährige Schlössernacht lesen Sie am Samstag auf www.pnn.de.

https://www.pnn.de/potsdam/schloessernacht-2019-farbenfroher-sommerabend-im-park-sanssouci/24914088.html

%d Bloggern gefällt das: