Eine neue Effi Briest von 2019.

Von Jugendlichen zu Fontanes 200. Geburtstag als Fortsetzungsroman geschrieben und in der SLB präsentiert

Fünf Gruppen Brandenburger Schülerinnen und Schüler aus Frankfurt/Oder, Cottbus, Prenzlau, Potsdam und Oranienburg, haben anlässlich des 200. Geburtstags Theodor Fontanes als Projektgruppe „eff.i19-Ein Fortsetzungsroman“ das Werk Fontanes reform(ul)iert.

Die Potsdamer Gruppe der Schreibwerkstatt der SLB traf sich dazu zwischen Oktober 2018 und Februar 2019 monatlich in der Jugendetage YU der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam um sich der kreativen Herausforderung zu stellen: die Version einer modernen Effi als Fortsetzungsroman zu schreiben.

Und sie schrieben darüber, was heute Jung sein und Erwachsenwerden in Brandenburg heißt. Dabei entstand die neue Effi Briest in Berlin. Aber nicht zu Fontanes Zeiten – sondern heute.

Autorin Marikka Pfeiffer betreute die Potsdamer Jugendlichen und ist über die entstandenen Geschichten erfreut: „Herausgekommen sind acht Kapitel über Effis Leben in Berlin. Das gemeinsame Verfassen des Textes war zwar Herausforderung und ganz viel Spaß zugleich. Wir sind aber gespannt auf das gesamte Buch!“

Am 26. März um 13:30 Uhr präsentieren die Jugendlichen des Schreibteams aus der Schreibwerkstatt der SLB ihren Abschnitt der eff.i19 in der Jugendetage Yuh und stellen sich dem interessierten Publikum. Verraten wird dann auch, warum Fontane für junge Leute noch geht.

„eff.i19 – Ein F ortsetzungsroman“ ist ein Jugendmedienprojekt im Rahmen des Fontanejubiläums 2019, begleitet vom Pressenetzwerk für Jugendthemen e.V. und Kulturland Brandenburg.

eff.i19 liegt Anfang April 2019 in Buchform vor. Weitere Infos auf www.effi19.org, www.fontane-200.de und www.facebook.com/pressenetzwerk.

14. März 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.