Doppel-Alarm aus dem Tanklager –zum Üben

Die Flammen eines Waldbrandes rasen in breiter Front von Norden auf das Tanklager Medewitz. zu. Dort lagern in großen Erdbehältern reichlich Diesel und Öl. Um sie zu schützen, muss schnellstens eine so genannte Wassergasse gebildet werden. So jedenfalls die angenommene Herausforderung, als am Sonnabendmorgen zahlreiche freiwillige Feuerwehren des Landkreises Potsdam-Mittelmark dort eingetroffen sind.

„Die Brandschutzeinheit ist um 7.20 Uhr alarmiert worden. Um 8.30 Uhr war sie komplett am Sammelpunkt nahe dem Wiesenburger Bahnhof“, bestätigt Kreisbrandmeister Jens Heinze zufrieden. Später ist noch die Gefahrstoffeinheit angefordert worden. Denn das Szenario wird erweitert um die Annahme, dass bei der Evakuierung des Geländes ein Tanklastzug bei einem Unfall leck schlägt.

Kreisbrandmeister Jens Heinze war mit den Fristen des Anrückens der Feuerwehrleute zufrieden

Kreisbrandmeister Jens Heinze war mit den Fristen des Anrückens der Feuerwehrleute zufrieden. Quelle: Thomas Wachs

Nunmehr sind laut Jens Heinze also 230 Blauröcke vor Ort, um das Zusammenspiel zu üben. Für die Führungskräfte wird seiner Aussage nach die Koordination beider Einheiten ebenfalls eine Herausforderung.

Immerhin der Einsatz für die Kameraden wird belohnt: Die Sondereinsatzgruppe Versorgung bereitet am Rande das Mittagessen vor: Frikassee mit frischem Spargel.

Von René Gaffron