Digitalisierung wird vom Land gefördert

Anzeigen

Potsdam. Die Digitalisierung in der brandenburgischen Wirtschaft nimmt zu. Nicht nur große Unternehmen, sondern auch kleinere Firmen und Handwerksbetriebe rüsten mit Unterstützung durch das Land um. In nicht einmal anderthalb Jahren konnten 126 Digitalisierungsprojekte durch den “Brandenburgischen Innovationsgutschein” (Big) mit insgesamt 11,8 Millionen Euro gefördert werden, so Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD).

Das Programm ist auch weiterhin gut nachgefragt: Bei der Förderbank ILB liegen zurzeit 58 Anträge auf Unterstützung von Digitalisierungsprojekten vor. Beantragt wurden Zuschüsse in Höhe von 4,7 Millionen Euro. Im April 2018 hatte das Wirtschaftsministerium sein Förderprogramm um Digitalisierungsvorhaben erweitert (Big-Digital). Unterstützt werden die Beratung von Unternehmen durch externe Fachleute sowie die Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben mit Hilfe neuer Hard- und Software, aber auch und die Schulung von Beschäftigten.

Steinbach betonte die Bedeutung der frühzeitigen Information von Mitarbeitern, die sich auf die Anwendung neuer Programme und Techniken einstellen müssen. Das gelte auch für den Mittelstand, der sich dringend der Digitalisierung öffnen müsse. sg