Veranstaltungen

Der Tod des Solisten: Im Jazz herrschen jetzt die Kollektive

Jazz ist in einer Phase der Häutung. Er schillert zeitgenössischer als noch vor wenigen Jahren und zieht andere Leute an, auch junge. Denn Jazz ist nun „woke“, wie junge Menschen auf Englisch sagen, wenn sie politisch erwacht meinen. An dieser Stelle ragt von der Seite oft ein älterer Zeigefinger in das Gespräch und sagt ungefragt: …

Der Tod des Solisten: Im Jazz herrschen jetzt die Kollektive Weiterlesen »

Premieren am Gorki und DT: „Rewitching Europe“ und „Franziska Linkerhand“

Im Gorki-Theater brennt die Welt. Riesenflammen flackern über die Bühne und züngeln bis hinaus in den Zuschauersaal. Im Deutschen Theater dagegen schläft die Welt. Auch wenn Dutzende Schubkarren auf Arbeit warten. Aber dazu später. Der Brand im Gorki ist jener Moment, an dem Vergangenheit und Zukunft ineinanderfallen und auch die letzte Schranke zwischen dunklen Verheißungen …

Premieren am Gorki und DT: „Rewitching Europe“ und „Franziska Linkerhand“ Weiterlesen »

Corinna Harfouch im Interview: Kunst ist kein Luxus, sie ist Nahrung

Der Kontrast zwischen der anonymen Atmosphäre eines Hotelzimmers und dem freundlichen Empfang durch Corinna Harfouch könnte kaum größer sein. Weil die klobigen Sessel denkbar ungünstig stehen für ein Gespräch, bietet sie den Platz neben ihr auf dem Sofa an. Unmöglich, der Schauspielerin die Begeisterung über „Lara“ nicht sofort zu gestehen. Sie trägt den zweiten Film …

Corinna Harfouch im Interview: Kunst ist kein Luxus, sie ist Nahrung Weiterlesen »

Sting-Konzert in Berlin: Musik für Uncoole – und das ist auch gut so!

Viele ältere Menschen, aber auch einige ihrer Kinder und Enkel hatten die bestuhlte Mehrzweckhalle am Ostbahnhof ausverkauft, als hier am Donnerstagabend der britische Musiker Gordon Matthew Thomas Sumner alias Sting auftrat und im Rahmen der Bewerbung seines aktuellen Albums „My Songs“, welches Neuinterpretationen seiner schönsten Erfolge enthält, auf der Bühne Neuinterpretationen seiner schönsten Erfolge darbot! …

Sting-Konzert in Berlin: Musik für Uncoole – und das ist auch gut so! Weiterlesen »

Benefizlesung mit Anna Thalbach zugunsten von UNICEF in der Stadt- und Landesbibliothek

Die diesjährige Benefizlesung in der Reihe Prominente lesen für UNICEF bestreitet die Schauspielerin und Hörbuchsprecherin Anna Thalbach. Sie liest am Freitag, 08. November um 19 Uhr aus „Talitha“ von Carolin Philipps.Der Roman erzählt die Geschichte einer gutbürgerlichen Familie aus Damaskus. Talitha muss mit ihrer Familie aus Syrien fliehen, weil der Bürgerkrieg bedrohlich näher kommt und …

Benefizlesung mit Anna Thalbach zugunsten von UNICEF in der Stadt- und Landesbibliothek Weiterlesen »

Auftakt zur Themenwoche 30 Jahre Mauerfall

Fotoausstellung von Klaus D. Fahlbusch in der Stadt- und Landesbibliothek Aus Anlass der Themenwoche „30 Jahre Mauerfall“ (07.11. bis 15.11.) wird am Donnerstag, 07. November 2019 um 18 Uhr die Ausstellung „Halt Grenzgebiet!“ des Fotografen Klaus D. Fahlbusch im Foyer der Stadt- und Landesbibliothek eröffnet. Mit diesen Schwarz-Weiß-Fotografien, alle entstanden von Januar bis Juni 1990, …

Auftakt zur Themenwoche 30 Jahre Mauerfall Weiterlesen »

Führungskrise an der Parkaue: Das ganze Theatersystem ist anfällig für Machtmissbrauch

Berlin – An diesen Zahlen kommt keiner vorbei: 55 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des deutschsprachigen Theaterbetriebs geben an, an ihrem Arbeitsplatz unmittelbaren Machtmissbrauch erfahren zu haben. Mehr als die Hälfte. Der Anteil bei Frauen liegt bei knapp 60 Prozent. In der Gruppe der künstlerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigt der Wert sogar auf 67 Prozent. …

Führungskrise an der Parkaue: Das ganze Theatersystem ist anfällig für Machtmissbrauch Weiterlesen »

„Glaube, Liebe, Hoffnung“ in den Kammerspielen: Horváths Totentanz als Traumritual

Ein Sammelsurium aus Artefakten, Zeichen und Requisiten ist ins schummrige Bühnendunkel der Kammerspiele gewürfelt: eine Straßenlaterne, ein Bett, ein Überkopf-Christus, ein paar Totenkopfengel, eine Papiertaubenunruh. Links geht es zum Wohlfahrtsamt, rechts zum Anatomischen Institut − man weiß also, dass Ödön von Horváths Rezessionspassionsspiel „Glaube, Liebe, Hoffnung“ auf dem Programm steht, die Geschichte von der arbeitslosen …

„Glaube, Liebe, Hoffnung“ in den Kammerspielen: Horváths Totentanz als Traumritual Weiterlesen »

Wolfszeit im Krimimarathon – Der etwas andere Fall

Ex-Tatort-Kommissar Andreas Hoppe liest in der Stadt- und Landesbibliothek Vom 04. Bis 17. November ist wieder Krimizeit in Berlin, Potsdam und dem Umland, wenn der 10. Krimi Marathon Berlin Brandenburg stattfindet. Auch die Stadt- und Landesbibliothek Potsdam verwandelt sich am Mittwoch, 06. November um 19 Uhr in einen „unheimlichen“ Ort, wenn Ex-Tatort-Kommissar Andreas Hoppe sein …

Wolfszeit im Krimimarathon – Der etwas andere Fall Weiterlesen »

Bar jeder Vernunft : „Die 5 glorreichen Sieben“ als Western-Imitat aus Frauensicht

Berlin – Wer sagt denn, dass man nur im Kino eine Zeitreise in ferne Welten – egal, ob die in der Zukunft oder in der Vergangenheit liegen – antreten kann? Das ist natürlich auch im Theater möglich, und damit sind nicht bloß die Störtebeker- oder die Karl-May-Festspiele gemeint. Es reicht, in die Bar jeder Vernunft …

Bar jeder Vernunft : „Die 5 glorreichen Sieben“ als Western-Imitat aus Frauensicht Weiterlesen »

%d Bloggern gefällt das: