Veranstaltungen

„Don Giovanni“ an der Neuköllner Oper: Verführen soll hier nur die Musik

Berlin – Das Stegreif-Orchester, eines der interessantesten, erfolgreichsten Ensembles im Experimentalbereich der klassischen Musik, macht zum ersten Mal Oper, und zwar in Neukölln: Da ist Bernhard Glocksin, dem künstlerischen Leiter der Neuköllner Oper, doch mal ein wirklicher Coup gelungen. Länger schon hat er sich um eine Zusammenarbeit mit dem vor fünf Jahren gegründeten Ensemble bemüht, …

„Don Giovanni“ an der Neuköllner Oper: Verführen soll hier nur die Musik Weiterlesen »

Ariana Grande in Berlin: Eine grandiose Stimme trifft auf soziales Engagement

Viele sehr junge Frauen, aber auch einige junge Männer (und, laut Schwarminformation vor Ort, Lena Meyer Landrut!) hatten sich am Donnerstagabend in der Mehrzweckhalle am Ostbahnhof eingefunden, um ihre Wertschätzung der 26jährigen U.S.-amerikanischen Sängerin und Schauspielerin Ariana Grande zum Ausdruck zu bringen; wie der Leserschaft gewiss bekannt, zählt Grande zu den größten Popstars unserer Zeit, …

Ariana Grande in Berlin: Eine grandiose Stimme trifft auf soziales Engagement Weiterlesen »

Berliner Ensemble: Die Wunschmaschine namens Mensch

Was wäre eigentlich, wenn man am Ende aus dem Theater ginge und wirklich alles anders würde? Wenn man den Zweifel, der dort gesät wird, zuließe, sein Denken in kein Bild mehr stopfte, das sich seit Ewigkeiten aus halbbewussten Ideologien und vorgefertigten Kategorien aufbaut. Wenn man wirklich mal befreit sehen, anders denken, also auch anders leben …

Berliner Ensemble: Die Wunschmaschine namens Mensch Weiterlesen »

Man muss sich hängenlassen: René Pollesch nimmt den Friedrichstadt-Palast ernst

Fast waren sie schon wieder rum, die 75 Minuten dieses funkelndsten Klunkers in der Berliner Spielplankrone, da wurde nochmal geprotzt. Ein monströses Stahlgerüst fährt hinein in die unendlichen Weiten des Friedrichstadt-Palasts, leuchtröhrenumrankt, Treppen auf beiden Seiten. Eine Einladung, eine Verheißung. Fabian Hinrichs, Wanderprediger mit heute offenbar wehem, sachte gesetztem Fuß, geht eine dieser Treppen hinauf …

Man muss sich hängenlassen: René Pollesch nimmt den Friedrichstadt-Palast ernst Weiterlesen »

“Man soll nicht langweilen!”: Ein Gespräch mit dem Theaterregisseur Jan Bosse

Er sei „einer der üblichen Verdächtigen“, sagt der Theaterregisseur Jan Bosse über sich. Zweimal, am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg und am Gorki-Theater, war er Hausregisseur. Seitdem reist er zwischen den Leuchttürmen der deutschsprachigen Theaterlandschaft hin und her, wohnt aber in Berlin. Bosse gilt als Spezialist für das, was man „Schauspielertheater“ nennt. Die Stars vertrauen ihm, …

“Man soll nicht langweilen!”: Ein Gespräch mit dem Theaterregisseur Jan Bosse Weiterlesen »

Die Zukunft der Rockmusik: Black Midi spielten im Lido

Viele Männer, aber auch einige Frauen hatten sich im Lido an der Schlesischen Straße eingefunden, als hier das junge, gemeinhin als die Zukunft der Rockmusik gehandelte Südlondoner Quartett Black Midi gastierte. Das gut einstündige Konzert der Band, der das Label Rough Trade einen für heutige Zeiten stattlichen Vorschuss gezahlt haben soll, erfolgte ohne Ansagen oder …

Die Zukunft der Rockmusik: Black Midi spielten im Lido Weiterlesen »

Filmkritik “Fritzi – eine Wendewundergeschichte”: Das Wunder fiel nicht vom Himmel

Bis heute ist es nicht gelungen, ein Denkmal für die friedliche Revolution von 1989 zu errichten. Wettbewerbsentwürfe gab es etliche, aber weder in Berlin noch in der Heldenstadt Leipzig wurde je ein Projekt umgesetzt, das politisch und öffentlich ausreichend Zustimmung gefunden hätte. Es ist offenbar zu schwer, die Ereignisse von damals in einfache Bilder zu …

Filmkritik “Fritzi – eine Wendewundergeschichte”: Das Wunder fiel nicht vom Himmel Weiterlesen »

Nick Caves neues Album: „Ghosteen“ ist ein Stück außergewöhnlicher Musik

Der Schmerz kennt keine Trommeln. Wenn etwas den spürbarsten Unterschied des neuen Nick- Cave-Albums zu seinem Gesamtwerk auf den Punkt bringt: Es fehlen die Drums und wohl auch die Gitarren. Das ist zunächst musikalische Konsequenz. „Ghosteen“, so heißt das 17. Album Caves, ist der dritte Teil einer Trilogie, die mit dem leisen Drama des songförmig …

Nick Caves neues Album: „Ghosteen“ ist ein Stück außergewöhnlicher Musik Weiterlesen »

Felix Kummer im Interview: „Nazis sind so wahnsinnig unsexy“

Fast hätte Felix Kummer tun müssen, was eigentlich undenkbar schien: Falls die AfD in Sachsen zur stärksten Partei aufsteigen würde, so hatte der Musiker angekündigt, wolle er seine Heimatstadt Chemnitz verlassen und mit seinem eisernen, schon im ersten Hit seiner Band Kraftklub formulierten Grundsatz brechen, der da lautete: „Ich will nicht nach Berlin.“ Zwar seien …

Felix Kummer im Interview: „Nazis sind so wahnsinnig unsexy“ Weiterlesen »

Längst entlarvt: Staatsoper präsentiert „Die lustigen Weiber von Windsor“ im Reihenhaus

Daniel Barenboim beginnt die Ouvertüre zu Otto Nicolais „Die lustigen Weiber von Windsor“ am Donnerstag in der Staatsoper mit größter Delikatesse. Streicher zittern in der Höhe, die Celli steigen hinauf und wieder hinab, melodische Kontur als Außenseite eines eigentümlich leeren, aber gerade dadurch ausgezeichneten Klangs, der sich nach und nach mit Bläsern füllt, belebt und …

Längst entlarvt: Staatsoper präsentiert „Die lustigen Weiber von Windsor“ im Reihenhaus Weiterlesen »

%d Bloggern gefällt das: