Nachrichten aus Potsdam und Umgebung

Unter selbst ernannten Patrioten: Ein ARD-“Tatort” am rechten Rand

Der NDR-„Tatort: Dunkle Zeit“ verhebt sich am Rechtspopulismus in Deutschland. Weder ist der Film besonders spannend noch enthüllt er eine bislang unbekannte Demagogie. http://www.pnn.de/medien/1242435/

Weihnachtsbier mit Sherry-Note

Exakt 1000 Liter von seinem Weihnachtsbier hat Braumeister Norbert Eggenstein in seinem „Burgbräuhaus“ in Bad Belzig gebraut. Zunächst nur vom Fass erhältlich, wird der Gerstensaft nun auch in Sherryflaschen abgefüllt – und bekommt dadurch noch einmal eine besondere Note im Geschmack.

Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

Heute blicken wir zurück und natürlich nach vorne. Wir gucken uns Tannenbäume an, schauen einen Filmklassiker, werfen einen verstohlenen Blick auf Burlesque-Tänzerinnen und werden trotz der vielen interessanten Angebote hoffentlich den Durchblick bewahren.

KMS will zehn Millionen Euro investieren

Millionenschwere Beitragsrückzahlungen an Altanschließer beziehungsweise Investitionen. Mit diesen beiden Schwerpunktthemen beschäftigten sich die Mitglieder der Verbandsversammlung des Wasserzweckverbandes KMS in ihrer jüngsten Sitzung. KMS-Vorsteherin Heike Nicolaus informierte über den aktuellen Sachstand.

US-Entscheidung zur Netzneutralität: Schneller Datenverkehr bald eine Frage des Geldes

Alle Daten gleich zu behandeln – das ist der Grundsatz der Netzneutralität. Die wurde nun in Amerika aufgeweicht. http://www.pnn.de/medien/1242230/

Rechtsschutz-Statistik: Potsdam-Mittelmark: Im Kreis der Streitenden

Die Mittelmärker fordern öfter Rechtsschutz als der Bundesdurchschnitt. Der Advocard-Streitatlas zeigt außerdem, wegen welcher Themen die Menschen sich am häufigsten in die Haare kriegen http://www.pnn.de/pm/1241917/

App „Cinuru“: Mit dem Guru ins Kino

Die App „Cinuru“ will den Kinobesuch vereinfachen und den Nutzern passende Filmtipps geben. Ein Team in Babelsberg hat sie entwickelt. http://www.pnn.de/potsdam/1241882/

Bummi soll auf Wanderschaft gehen – sogar per Schiff

Die erfolgreiche Sonderausstellung Bummi, die bis Sonntag im Schloss Reckahn mehr als 2000 Besucher angezogen hat, soll nun auf Wanderschaft gehen. Genutzt werden könnte dafür ein Fahrgastschiff, das zu DDR-Zeiten als Typ Bummi gebaut worden ist. Ein solches Schiff liegt auf einer Berliner Werft. Es wäre für die Ausstellungsmacher ein Traum.

Viele Touristen kommen nur für das Barberini

Das im Januar eröffnete Potsdamer Museum Barberini ist ein echter Publikumsmagnet. Unter den rund 500.000 Besuchern im ersten Jahr machen Berliner und Berlin-Touristen die größte Gruppe aus. Besonders erstaunlich: Viele Besucher aus anderen Regionen kamen zum ersten Mal nach Potsdam – allein wegen des Barberinis.

Bescherung aus der Küche

Bedürftige sind am Heiligabend zum Mittagessen ins Parkcafé eingeladen. Seit sieben Jahren tischt Konstantinos Kesoglou und sein Team für alleinstehende Rentner, kinderreiche Familien oder Hartz IV Empfänger kostenlos Gänsebraten und Klöße auf.

%d Bloggern gefällt das: