Appell der Polizei an ältere Autofahrer

Ein 75 Jahre alter Autofahrer ist Donnerstagmorgen in der Karl-Marx-Straße in Brandenburg beim Ausparken mit seinem BMW gegen einen Toyota gerollt. Dabei entstand leichter Sachschaden. In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei an Senioren, sich auf ihre Fahrtüchtigkeit hin untersuchen zu lassen.

„Informieren Sie sich über Trainings- und Seminarprogramme“, so ein Sprecher. „Viele Organisationen bieten Fahrsicherheitstraining an. Sie sollten wissen, dass diese Institutionen Ihnen eine Empfehlung geben, aber nie ein Verbot aussprechen können.“ Die Polizei rät, sich geistig fit zu halten. Hausärzte könnten die Fahrtüchtigkeit durch freiwillige Gesundheitschecks überprüfen und auch gefragt werden, ob sich die verschriebenen Medikamente auf die Fahrtüchtigkeit auswirken.

Intelligente Fahrzeugsicherheit wie Notbrems-Assistenz und Abstandsregler könnten die Sicherheit erhöhen. Mobilität könne gemanagt werden, sagt der Polizeisprecher. Er rät, länger Strecken vorher zu studieren und vielleicht auch besser ein öffentliches Verkehrsmittel zu wählen.

Von MAZonline

%d Bloggern gefällt das: